Mit JRE-Inside+ kommen Sie in den Genuss vieler Vorteile, darunter exklusive Interviews, Veranstaltungen und vieles mehr. Mehr lesen

Shop
Keine Ergebnisse vorhanden
JRE-Inside+ Mitglied werden Premium

JRE-Inside+ Mitglieder werden über die neuesten gastronomischen Entwicklungen, neue JRE-Jeunes Restaurateurs Restaurants und die neuesten kulinarischen Trends auf dem Laufenden gehalten. Erhalten Sie jetzt Zugang zu unseren 'members-only' Inhalten und verpassen Sie nie wieder die neuesten Nachrichten. Die JRE-Inside+ Mitgliedschaft kann unten registriert werden, Sie können sie sofort nutzen.

interview • January 3rd, 2022

Interview mit Christian Ottenbacher

Christian Ottenbacher ist Eigentümer vom Restaurant Adler Asperg in Deutschland. Nachdem er in verschiedenen Restaurants in Basel und Wien gearbeitet hat, landete er in den besten Restaurants in Barcelona, New Orleans und Cleveland. Dann übernahm seine Frau Dory das Hotel & Restaurant Adler Asperg und so führen die beiden es in 4. Generation. Auch wenn Christan nicht mehr als Chef in der Küche steht, hat gutes Essen noch immer einen hohen Stellenwert bei ihm. Deshalb sind die Brasserie und das Restaurant ein Hotspot für Foodies. Wir haben Christian einige Fragen über seine Karriere in der Gastronomie gestellt, seine größte Herausforderung und mehr.

Christian, kannst du uns etwas über deinen Hintergrund erzählen?

Ich absolvierte eine Lehre im Wald & Schlosshotel in Friedrichsruhe. Danach ging ich ins Stucki restaurant in Basel. Weiter gings in die Küche vom Hotel Bristol in Paris und weiter landete ich im Palais Schwarzenberg in Wien. Mein nächster Job war dann in New Orleans, Amerika, im Royal Sonesta Hotel. Von1991 bis1993 machte ich die Hotel Management Schule in Heidelberg. Dann arbeitete ich für das Ritz-Carlton in Cleveland und später in Barcelona, bis ich im Jahr 1994 bei meinen Eltern anfing.

Alles wird entspannter und legerer in der Spitzengastronomie

Christian Ottenbacher

Adler Asperg

Wie würdest du den Kochstil im Adler Asperg beschreiben?

Der Stil ist sehr vielseitig. Wir bieten spanische Tapas in der Cocktailbar, schäbische Spezialitäten zu Mittag und im Restaurant ist die Küche international mit regionalem Touch. 

Wer ist einer deiner Lieblingslieferanten im Restaurant?

Top Lieferanten sind zum Beispiel unser Grünhändler Guiseppe Notarniccola aus Bietigheim, exzellenten frischen Fisch bekommen wir von Deutsche See und Fleisch beziehen wir gerne von Mega aus Stuttgart. Die bieten alle das ganze Jahr über beste Qualität.

Was war deine größte berufliche Herausforderung?

Für ein regionales Unternehemen, wie unseres, genießen wir dennoch weltweites Ansehen. Eine große Herausforderung war zum Beispiel ein Catering für 2000 Leute in Hannover. Aber auch jenes für 150 Personen in Paris.

Welchen Gastronomietrend begrüßt du am meisten und warum?

Alles wird entspannter und legerer in der Spitzengastronomie. Die Speisen, die Getränke - die Servicequalität muss stimmen, aber die Atmosphäre ist viel lockerer.

Wenn du für den Rest deines Lebens nur mehr ein Gericht essen könntest, welches wäre es?

Das würde ich wirklich nicht wollen. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, dass würde ich Linsen mit Spätzle und Würstchen nehmen. 

Was müssen Gäste in der Region unbedingt tun oder ansehen?

Unsere Besucher sollten sich unbedingt die berühmten Mercedes und Porsche Museen in Stuttgart ansehen. 

Danke, Christian.

Buchen Sie einen Tisch im Restaurant Adler Asperg

Erleben Sie die beste deutsche Küche im Adler Asperg bei Eigentümer Christian Ottenbacher. Buchen Sie einfach für mittags oder abends im Restaurant Adler Asperg

Reservierung machen