Mit JRE-Inside+ kommen Sie in den Genuss vieler Vorteile, darunter exklusive Interviews, Veranstaltungen und vieles mehr. Mehr lesen

Werde Mitglied bei JRE-Inside+ und genieße exklusive Vorteile, inspirierende Interviews, Rezepte & Artikel, Infos zu Events und vieles mehr.

  • Immer auf dem Laufenden über die Welt der feinen Küche
  • Erhalten Sie Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen
  • Lernen Sie unsere Chefs in Interviews und Rezepten kennen

Dieser Artikel ist exklusiv für JRE-Inside+ Mitglieder

Zu JRE-Inside+
interview • February 28th, 2022

Interview mit Michael Oettinger

Premium

Michale Oettinger ist Chef in Oettinger`s Restaurant im Hotel Hirsch. Chef Michael begann seine Kulinarikkarriere als Lehrling in der Küche des Betriebes seiner Eltern, Hotel Hirsch. Er sammelte im Anschluss Erfahrung quer durchs Land, darunter im Burgrestaurant Staufeneck Salach und Hotel Louis C Jacob. 2005, nachdem er seine Kochkünste weiterentwickelt hatte, übernahm Michael das Management von Oettinger's Restaurant gemeinsam mit seinem Bruder Martin. Es dauerte nicht lange, bis die kulinarischen Bemühungen zu einem Michelin-Stern führten. Wir interviewten den Chef, um ihn besser kennenzulernen.

Michael, wie würdest du deinen Kochstil beschreiben?

Unser Stil im Oettinger`s Restaurant ist zeitgenössisch-klassische französische Küche mit Inspiration aus der Region. 

Welches Gericht bereitest du am liebsten zu?

Ich mache gerne Steinbutt mit Beurre blanc, Wintertrüffel, Kohl, Rote Rüben und Topinambur. Dieses Gericht kann in Sachen Geschmack und Konsistenz einfach nicht übertroffen werden. Wir machen es immer und immer wieder, ohne dabei Grundlegendes zu verändern und es ist immer noch sehr gefragt.   Das gleiche gilt für unsere Bouillabaisse, die wir klassisch mit vielen Krustentieren und einer starken Fischbasis zubereiten. Die Bouillabaisse ist das ganze Jahr über auf der Karte und wird von mir zubereitet. Das ist eines unserer Signature Gerichte und unterstreicht unseren individuellen Touch. 

Ich gehe täglich auf den Markt, wo Erzeuger und Lieferanten ihre Waren frisch anbieten

Michael Oettinger

Hirsch

Was ist deine Lieblingszutat?

Ich arbeite gerne mit Gewürzen wie Koriandersamen, Kreutzkümmel und Kardamom. Während meiner Zeit in Hamburg lernte ich, wie man diese Gewürze richtig dosiert. Besonders die eher orientalischen Gewürze, wie Curry oder Raz el Hanout, können in perfekter Dosierung und pur ein transparentes Aroma ins Gericht bringen. 

Wer ist einer deiner Lieblingslieferanten- oder Produzenten?

Einer meiner Lieblingslieferanten ist der Stuttgart Wangen Markt und dort besonders die Firma Staiger. Die Nähe zum Betrieb macht es mir möglich, jeden Tag in den Markt zu gehen, wo Produzenten und Lieferanten ihre Ware frisch anbieten.   Besonders die saisonalen Lebensmittel wie Steinpilze, Erdbeeren oder Feldsalat, werden hier in bester Qualität angeboten. 

Was ist die größte Herausforderung, die du bist jetzt in deiner Karriere meistern musstest?

Die größte Herausforderung in meiner Kulinarikkarriere waren Events wie die Bambi Gala oder die Radio 7 Charity Nacht mit mehr als 500 Gästen.    Beim ersten Event kochte ich unter der Direktion von Rolf Straubinger, während ich beim zweiten unter Bernd Werner stand. Beides waren großartige JRE Events, die einer logistischen Meisterleistung nahe kamen. 

Welcher Gastronomietrend interessiert dich am meisten?

Ich freue mich auf den Trend, wo Fleisch die Beilage wird, oder noch besser "bewusster Fleischkonusm". Wir können diesen Trend nicht länger ignorieren und müssen mehr vegetarische Gerichte im Restaurant anbieten.    Sobald du dir das genauer ansiehst, merkst du, dass es bei der Zubereitung von Gemüse viel mehr Kochkunst bedarf, um bei Gästen Begeisterung auszulösen. 

Wenn du für den Rest deines Lebens nur mehr ein Gericht essen könntest, welches wäre es?

Es ist natürlich unvorstellbar, für den Rest meines Lebens nur mehr ein Gericht zu essen. Da sind wir JRE viel zu eifrig darin, neue kulinarische Köstlichkeiten zu entwickeln.   Aber, wenn es tatsächlich so wäre, dann würde ich Gaisburger Marsch wählen. Das ist ein traditionell schwäbisches Gericht mit einer kräftigen Suppe, Wurzelgemüse, Spätzle und Fleisch. Gesund, nährreich und einfach köstlich.

Was sollten sich deine Gäste in der Umgebung unbedingt ansehen?

Unsere Region ist charakterisiert durch Weinbau und Küche. Das Remstal ist das Tor zu Stuttgart und bietet eine Vielzahl an Schönem an.    Neben der großartigen Kochkunst, für die die Region bekannt ist, sind auch ein  Besuch im Mercedes Benz und Porsche Museum sowie dem blühenden Barock in Ludwigsburg empfehlenswert. Und der wunderbare Blick vom Roten Berg in Stuttgart, wo die Grabkapelle von Königin Katharina thront, ist einfach bezaubernt. 

Danke, Michael.

Buchen Sie einen Tisch im Oettinger`s Restaurant

Probieren Sie Michael Oettinger`s französische Küche im Oettinger`s Restaurant in Fellbach-Schmiden, Deutschland. Sie können Ihre Dinner-Reservierung gleich hier auf der Website machen, ganz einfach und schnell.

Hirsch