Bayerisches Rindfleisch g.g.A.: Weil Genuss eine Heimat hat!

21.09.2020

Die Europäische Kommission zeichnete 2011 Bayerisches Rindfleisch g.g.A. mit dem Herkunftssiegel „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.). aus. Das Zeichen garantiert, dass mindestens eine der Produktionsstufen – Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung – im geschützten Gebiet erfolgte. Bayerisches Rindfleisch g.g.A. zeichnet sich dabei durch eine besondere regionale Verbundenheit aus und übertrifft damit die Vorgaben der Europäischen Kommission: Nur traditionelle bayerische Rinderrassen, die in der Region geboren, aufgezogen, gemästet und geschlachtet wurden, dürfen als Bayerisches Rindfleisch g.g.A. deklariert werden. Neben dem bekannten und meistverbreiteten Fleck-, Braun- und Gelbvieh gehören vor allem auch die alte Rasse Pinzgauer und die selten gewordenen Murnau-Werdenfelser zu den g.g.A.-zertifizierten Rassen.

Regionalität und Traditionsbewusstsein sorgen für exquisite Fleischqualität

Sowohl für den Endverbraucher als auch für die Gastronomen sind die EU-Herkunftszeichen ein eindeutiges Signal für Genuss mit Mehrwert: Denn der Herkunftsschutz stärkt die bäuerlichen Strukturen und bewahrt die Erzeuger vor Nachahmung. Die Sicherheitsanforderungen an die Aufzucht, Haltung und Schlachtung liegen zudem deutlich über den gesetzlich vorgeschrieben Vorgaben und erfüllen die Forderungen des QS-Prüfsystems nach der Rückverfolgbarkeit des Fleisches vom Teller bis zum Bauernhof. Ferner sind Generationsbetriebe bis heute keine Seltenheit in der bayerischen Rinderzucht. Hohe fachliche Kompetenz, ein ausgeprägtes Traditionsbewusstsein, aber auch der Modernitätsanspruch der Landwirte sorgen dafür, dass Bayerisches Rindfleisch g.g.A. ein Fleischprodukt höchster Gütequalität ist. Die gleichmäßige Marmorierung und der vollmundige Geschmack machen Bayerisches Rindfleisch einzigartig.

Kulinarische Genussmomente mit Bayerischem Rindfleisch g.g.A.

Gepaart mit dem Knowhow der Mitglieder des JRE Genussnetzwerks sorgt Bayerisches Rindfleisch g.g.A. nunmehr seit drei Jahren für besondere kulinarische Momente auf den Tellern der Gäste. Im Zuge dieser Genusspartnerschaft hat Bayerisches Rindfleisch g.g.A. nicht nur als Gütesiegel für ausgezeichnete Fleischqualität seinen Platz auf den Speisekarten der JRE-angeschlossenen Restaurants gefunden. Interessierte Gäste aus Deutschland und Frankreich lassen sich zudem in Kochkursen für die heimische „Sterneküche“ inspirieren.

Diesen Beitrag teilen