Floh

Gastwirtschaft

In Langenlebarn, nur gute 30 km von Wien, befindet sich mit der Gastwirtschaft Floh einer der spannungsreichsten Plätze für Kulinarik. 2014 feierte Josef Floh sein 20jähriges Jubiläum als Wirt, in dieser Zeit wuchs der elterliche Gasthof sukzessive zu einem Platz des Außergewöhnlichen.

Die 2012 neu gestalteten Räume vermitteln ursprünglichen Wirtshauscharakter und Sinn für zeitgemäße Gestaltung zugleich. Aber Floh mag‘s auch nachhaltig, deshalb sind die klassische Schank, die neuen Gaststuben und der kleine Innenhof in heimischem Holz und Loden gestaltet – Energiekonzept inklusive. 

Von April bis September ist das Freiluft-Wirtshaus „Donaugartl“ gleich gegenüber der Gastwirtschaft eine luftige Außenstelle mit Heurigencharakter.

 

Gastwirtschaft Floh
Tullner Straße 1
3425 Langenlebarn
Österreich

T: +43 (0)2272 62 809
W: www.derfloh.at
E: [javascript protected email address]


Regionale Produkte Traditionell Jetzt buchen

Öffnungszeiten

Mittagessen Abendessen
Montag 11:30 - 14:00 18:00 - 21:00
Dienstag - -
Mittwoch - -
Donnerstag - 18:00 - 22:00
Freitag 11:30 - 14:00 18:00 - 22:00
Samstag 11:30 - 15:00 18:00 - 22:00
Sonntag 11:30 - 15:00 18:00 - 21:00

Geschlossen
Donnerstag Mittag variabel

Josef Floh

Table d'Honneur

Elisabeth & Josef Floh

Sommelier: Benjamin Neiber-Trybek

Küche

Josef Floh ist als Küchenchef ein individueller und origineller Vordenker. Das beweist er mit dem Konzept des Radius 66 (alle Zutaten stammen aus maximal 66 km Entfernung) als Menüoption mit Jahreszeitenprägung.

Ob ideenreich-bodenständig, rein vegetarisch oder mit Fisch und Fleisch, alle seine Gerichte sind durchzogen von konsequenter Haltung und Slow Food Philosophie. Regionales Lebensmittelhandwerk hat in den fröhlichen Kreationen Vorrang: alte Gemüse- und Getreidesorten, Bergforelle und besondere Tierrassen. Die Herkunft ist immer definiert, selbst scheinbar exotische Zutaten stammen von lokalen Bauern.

 

Wein & Getränke

In der Getränkebegleitung ist alles möglich, ob Bier, Wein, Tee oder Saft. Eigens für Floh gebraut wird das hefetrübe Bio-Bier.

Für seine Weinselektion erhielt Josef Floh die erstmals 2014 vom Gault Millau vergebene Auszeichnung „Weinkarte des Jahres“. Mit einer Auswahl, die in Breite wie Tiefe nur als sensationell bezeichnet werden kann, ist sie eine wahre Fundgrube vor allem für Genießer, die sich nicht mit dem aktuellen Jahrgang begnügen möchten. Österreich 1996 ist ebenso wenig ein Problem wie Bordeaux in Großflaschen, feinste Burgunder oder deutsche Rieslinge; selbst Natural steht auf der Karte.

Spezielle Aktivitäten

Der „Flohmarkt“ ist die Greisslerei im Hause. Hier ist alles erhältlich, was aus eigener Manufaktur oder von Freunden und Partnern stammt. Hausgemacht sind Marmeladen, Chutneys, süße Quiche, Honig, Bratenjus oder Mangalitza-Lardo. Aus bester Manufaktur stammen Essige und Öle, Kräuter und Gewürze, Eingelegtes und Eingekochtes, Nudelraritäten, Rohmilchprodukte, Wein und Edelbrände, Säfte, aber auch Fleisch sowie saisonales Gemüse.

Umgebung

Langenlebarn liegt am Rande des Tullnerfeldes und direkt an der Donau. Per Donauradweg gelangt man theoretisch bis Wien, auf jeden Fall aber ins nahe Tulln.  Römerturm, der romanische Karner und die Minoritenkirche zählen zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt.

Auch der nahe Wienerwald bietet sich als  Ausflugs- und Wanderziel an.

Bei Interesse an alten und raren Obst- und Gemüsesorten empfiehlt sich ein Besuch des Vereins Arche Noah in Schiltern: Eindrucksvoller Schaugarten, Saatgut- und Pflanzenverkauf. www.arche-noah.at

Übernachtungstipp: Die Frühstückspension in Langenlebarn, www.die-fruehstueckspension.at

Gastwirtschaft Floh
Tullner Straße 1
3425 Langenlebarn
Österreich

T: +43 (0)2272 62 809
W: www.derfloh.at
E: [javascript protected email address]


Regionale Produkte Traditionell Jetzt buchen